16. April 2012

Terror-Prozess mit grausamen Details - Breivik: «Nicht schuldig»

Oslo (dpa) - Mit grausamen Details und schmerzhaften Provokationen ging in Oslo der erste Tag im Prozess gegen den norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik über die Bühne. Der Islamhasser plädierte auf «nicht schuldig» und sagte, er habe in Notwehr gehandelt. Dem 33-Jährigen wird vorgeworfen, im Juli 2011 im Osloer Regierungsviertel mit einer Autobombe acht Menschen getötet zu haben. Anschließend habe er auf der Insel Utøya gezielt 69 Teilnehmer eines Feriencamps für junge Sozialdemokraten umgebracht. Die Staatsanwältin verlas zu Prozessbeginn die Namen der 77 Todesopfer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil