23. August 2017

Terror in Spanien: Attentäter hatten Verbindungen ins Ausland

Barcelona (dpa) - Nach den Anschlägen von Barcelona haben sich die Hinweise auf enge Beziehungen der Terrorzelle ins Ausland verdichtet. In den Trümmern des Hauses der Gruppe im Ort Alcanar entdeckte die Polizei unter anderem mehrere Flugtickets, wie Medien unter Berufung auf Ermittlerkreise berichteten. Das Haus, in dem die Zelle ihre Taten geplant haben soll, war am vorigen Mittwoch kurz vor den Anschlägen explodiert. Die Flugscheine seien unter anderem nach Brüssel auf den Namen des Imams Abdelbaki Es Satty ausgestellt. Der Imam gilt als Kopf der Terrorzelle. Er starb bei der Explosion.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil