29. April 2012

Terroranschlag auf Kirche in Nairobi: Ein Toter und 15 Verletzte

Addis Abeba (dpa) - Mitten in der Sonntagsmesse schleudert ein Terrorist eine Granate auf eine Kirche in Kenia. Vermutlich stecken wieder Islamisten hinter der Attacke. Sie üben Vergeltung, weil Kenia Truppen nach Somalia entsendet hatte. Experten hatten seit Tagen vor einem drohenden Anschlag gewarnt. Bei der Granatenattacke auf eine Kirche in der Hauptstadt Nairobi ist mindestens ein Gläubiger getötet worden, 15 weitere wurden verletzt, fünf von ihnen schwer. Offiziell bekannte sich bisher niemand zu der Tat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil