21. August 2017

Terrorverdächtiger Imam war zeitweise in Belgien

Brüssel (dpa) - Der wegen der Terrorattacken in Spanien verdächtige Imam war zeitweise in Belgien. Eine Verbindung zu den Anschlägen von Brüssel 2016 ist bisher nicht ersichtlich. Der Imam wird verdächtigt, Kopf der Terrorzelle gewesen zu sein, die hinter dem Anschlag von Barcelona mit 13 Toten stand. Dieselbe Zelle soll auch für eine Terrorfahrt in Cambrils und für einen geplanten Sprengstoffanschlag verantwortlich sein. Der Geistliche kam möglicherweise bei einer Explosion in einem Haus in Alcanar ums Leben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil