05. Dezember 2017

Tests an 200 Grundschulen - Studie zeigt Lesevermögen

Berlin (dpa) - Zuletzt hatten Deutschlands Grundschüler im weltweiten Vergleich ihren Platz im oberen Leistungsdrittel knapp verteidigen können. Das ergab 2012 die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung. Damals zeigte sich aber auch: Es gibt einen deutlichen Anteil von Grundschülern, die so schlecht sind, dass sie auf ihrem weiteren Schulweg erhebliche Probleme bekommen dürften. Heute werden nun in Berlin neue IGLU-Ergebnisse präsentiert. Die dabei verwendeten Testaufgaben berücksichtigten unterschiedliche Schwierigkeitsgrade beim Verstehen von Texten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil