21. April 2017

Thailändische Polizei nimmt Sperma-Schmuggler fest

Bangkok (dpa) - An der Grenze zwischen Thailand und Laos hat die Polizei einen Sperma-Schmuggler festgenommen. Er wurde mit sechs Röhrchen Sperma geschnappt, die er in einem Gefrierbehälter zu einer Fruchtbarkeitsklinik bringen wollte. Vermutet wird, dass das Sperma für Leihmütter gedacht war, die gegen Geld Kinder von Ausländern austragen. Einem Bericht der «Bangkok Post» zufolge gab der Thailänder zu, in den vergangenen Monaten bereits mehr als zwei Dutzend Mal mit ähnlichen Transporten unterwegs gewesen zu sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Deutsche Autos

Nach dem Dieselskandal geraten die deutschen Autohersteller wegen vermuteter Kartellabsprachen weiter unter Druck. Würden Sie trotzdem noch deutsche Autos kaufen?

UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil