15. Mai 2012

Thüringer Kommission zu Neonazi-Trio legt Bericht vor

Erfurt (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Auffliegen der Neonazi-Terrorzelle NSU legen Aufklärer jetzt erstmals öffentlich Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Eine von der Thüringer Landesregierung eingesetzte unabhängige Kommission erstattet heute in Erfurt Bericht zu möglichen Fehlern Thüringer Behörden nach dem Untertauchen des Trios im Jahr 1998. Die Neonazis lebten unerkannt einige Zeit in Chemnitz und seit spätestens 2001 in Zwickau. Offen ist bisher, warum trotz zahlreicher Spuren und Hinweise keine Festnahme gelang.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil