11. Januar 2013

ThyssenKrupp-Aufsichtsrat Eichler will First-Class-Flüge erstatten

Essen (dpa) - IG Metall Vorstandsmitglied Bertin Eichler will in einer Affäre um Luxusreisen Erste-Klasse-Flüge als Aufsichtsrat bei ThyssenKrupp nachträglich erstatten. Zuvor hatte das «Handelsblatt» über mehrere Luxusreisen Eichlers nach Shanghai, Thailand oder Kuba berichtet. Es handelte sich um Reisen in Wachstumsmärkte, so Eichler. Er räumte aber ein: Dennoch sei nicht alles richtig, was zulässig ist und üblich war. Aus diesem Grund werde er ThyssenKrupp die Differenz der Kosten der First-Class-Flüge zu Business-Klasse erstatten. Zudem werde er bei der Wahl in den Aufsichtsrat nicht mehr kandidieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil