20. Mai 2017

Titelverteidiger Kanada erneut im Endspiel der Eishockey-WM

Köln (dpa) - Titelverteidiger Kanada greift nach dem Viertelfinal-Sieg gegen Deutschland erneut nach der Goldmedaille bei der Eishockey-Weltmeisterschaft. Der 26-malige Titelträger gewann das erste Halbfinale in Köln gegen Rekord-Weltmeister Russland nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2. Vor knapp 17 000 Zuschauern drehten Mark Scheifele, Nate MacKinnon, Ryan O'Reilly und Sean Couturier im Schlussdrittel das Spiel. Jewgeni Kusnezow und Nikita Gussew hatten Russland in Führung geschossen. Im Finale morgen trifft Kanada auf Schweden oder Finnland.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil