12. September 2013

Todesdrohung per Handy verängstigt Kinder und Jugendliche

Hannover (dpa) - Kinder und Jugendliche in Niedersachsen werden von einer bizarren Todesdrohung auf ihren Handys verunsichert. Die Nachricht wird per WhatsApp wie ein Kettenbrief weitergereicht. Das LKA Niedersachsen teilte mit, Lehrer aus verschiedenen Städten hätten sich an das LKA gewandt, weil Kinder von der Nachricht verängstigt seien. In der Botschaft fordert eine Computerstimme dazu auf, die Datei innerhalb weniger Minuten an mindestens 20 Personen weiterzuleiten, sonst werde der Empfänger «morgen nicht mehr leben».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil