11. Mai 2013

Tote bei Explosionen an Grenze der Türkei zu Syrien

Istanbul (dpa) - Bei Explosionen an der Grenze der Türkei zu Syrien sind mindestens vier Menschen getötet worden. Außerdem seien bei dem Zwischenfall in Reyhanli mindestens 18 Menschen verletzt worden, berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Innenminister Muammer Güler. Nach ersten Ermittlungen seien zwei Autobomben explodiert. Auch Gebäude waren schwer beschädigt. Reyhanli liegt in der Nähe des Grenzübergangs Cilvegözü, über den viele Flüchtlinge aus Syrien in die Türkei kommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil