16. Juli 2013

Tote bei Krawallen in Ägypten - Streit mit der Türkei um Mursi

Kairo (dpa) - Bei Zusammenstößen zwischen Anhängern des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi und der Polizei sind in Kairo mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Weitere 261 seien vergangene Nacht verletzt worden, teilte der Ambulanzdienst mit. Heftige Kritik an der Übergangsregierung äußerte die türkische Regierung. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sagte: «Unser Präsident ist Mursi.» Ein Sprecher des ägyptischen Außenministeriums zeigte sich darüber äußerst irritiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil