11. November 2014

Tote und Verletzte bei Schießerei zwischen argentinischen Hooligans

Buenos Aires (dpa) - Zwei Todesopfer und mehrere Verletzte hat ein Schusswechsel zwischen argentinischen Hooligans gefordert. Wie die Polizei in Buenos Aires mitteilte, erlag ein 29 Jahre alter Mann seinen Verletzungen. Ein 28-jähriger starb bereits während der Ausschreitungen gestern Abend. Bislang sind in diesem Jahr zehn Menschen durch blutige Ausschreitungen im argentinischen Fußball ums Leben gekommen. Erst vergangenen Donnerstag wurde ein 35-jähriger Fan erschossen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil