09. Oktober 2015

Tote und Verletzte bei Unruhen und Messerattacken in Nahost

Jerusalem (dpa) - Die Serie von Messerattacken in Israel und den besetzten Gebieten reißt nicht ab. Bei vier Angriffen wurden nach Medienberichten sechs Menschen verletzt. Erstmals griff im Zuge der neuen Gewaltserie ein Israeli Araber an. Bei Unruhen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel erschoss das israelische Militär nach Krankenhausangaben fünf Palästinenser. Hamas-Führer Ismail Hanija erklärte die volle Unterstützung seiner radikal-islamischen Bewegung für die anhaltende Welle von Attentaten in Israel und den besetzten Gebieten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil