30. April 2014

Trauer um Hamburger Schüler - Mitspieler veranstalten Benefizspiel

Hamburg (dpa) - Gedenken an einen Vereinskollegen und Freund: In Hamburg hat der Fußballclub des in den USA erschossenen Austauschschülers Diren am Abend ein Benefiz-Fußballspiel für ihn veranstaltet. Rund 1000 Zuschauer kamen auf dem Sportplatz zusammen, um des getöteten 17-Jährigen zu gedenken. Die Spieler des SC Teutonia hatten zu der Aktion aufgerufen, um Spenden für die Angehörigen zu sammeln. Diren war in der Nacht zum Sonntag im amerikanischen Missoula von einem 29-jährigen Mann erschossen worden, dieser will ihn für einen Einbrecher gehalten haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil