10. April 2012

Trauer und Freude: Southampton erinnert an «Titanic»

London (dpa) - Mit Blumenkränzen, einer Schweigeminute und einem Schiffskonvoi haben die Menschen im englischen Southampton an die Jungfernfahrt der «Titanic» vor 100 Jahren erinnert. Mittags erklang eine Aufnahme ihres Schiffssignals. Am Hafen hatten sich unter anderem 650 Nachfahren von Opfern des Unglücks versammelt. Das damals größte Schiff der Welt war in der Nacht vom 14. zum 15. April auf der Fahrt von Southampton nach New York auf einen Eisberg gefahren und gesunken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil