17. Dezember 2012

Trauer und offene Fragen nach Amoklauf - Obama spricht mit Opfern

Newtown (dpa) - Gebete, Trauer, Entsetzen - und viele offene Fragen: Die Hintergründe des Schulmassakers mit 27 Toten in den USA liegen auch Tage nach dem Blutbad noch im Dunkeln. Die Polizei räumte heute ein, dass sie die Motive des 20-jährigen Amokläufers noch nicht kennt. Die Ermittlungen gehen nur langsam voran, die Befragung von Zeugen ist noch nicht abgeschlossen. Präsident Barack Obama will am Abend bei einer Trauerfeier in Newtown sprechen und Eltern der erschossenen Schüler treffen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil