07. April 2017

Trittin: Trump hatte für Angriff auf Syrien innenpolitische Gründe

Berlin (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den Raketenangriff auf Syrien nach Ansicht des Grünen-Politikers Jürgen Trittin vor allem aus innenpolitischen Gründen angeordnet. «Ich glaube, hier haben weniger völkerrechtliche Gründe eine Rolle gespielt als der Umstand, dass Donald Trump den ganzen Wahlkampf über Barack Obama als Weichei dargestellt hat», sagte Trittin im Deutschlandfunk. Trump sei «auf allen Kanälen» massiv unter Druck geraten, Unterschiede zu seinem Vorgänger zu demonstrieren. Völkerrechtlich sei die Lage «außerordentlich fragil und schwierig», sagte der Außenpolitiker.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil