10. Oktober 2017

Trittin kritisiert Unionskompromiss zur Migration

Berlin (dpa) - Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin hat die Vorhaben von CDU und CSU in der Migrationspolitik scharf kritisiert. Die geplante dauerhafte Unterbindung des Familiennachzugs von Flüchtlingen nannte er «eine Verleugnung urchristlicher Werte». Das laufe allen Integrationsbemühungen entgegen, sagte Trittin der «Rheinischen Post». Die von der Union geplanten sogenannten Entscheidungs- und Rückführungszentren seien zudem nichts anderes als die Abschiebezentren. Trittin gehört zum Grünen-Team, das ab Mitte kommender Woche Chancen für ein Regierungsbündnis seiner Partei mit Union und FDP ausloten soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil