11. Juni 2012

Trittin wirft FDP «Zockerei» bei Transaktionssteuer vor

Berlin (dpa) - Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin hat der FDP die Schuld an einer fehlenden Einigkeit für eine Transaktionssteuer in Europa gegeben. Trittin sagte am Morgen im ZDF-«Morgenmagazin», was fehle, sei eine klare deutsche Initiative, eingebracht und herangetragen an die Kommission, dies auf den Weg zu bringen. Das liege nicht an anderen, sondern das liegt an der Zockerei des kleinsten Koalitionspartners: der FDP. Für Montagabend sind in Berlin Sondierungsgespräche zwischen Regierung und Opposition geplant.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil