27. Juli 2012

Troika setzt Kontrollen fort - Athen will Streckung der Auflagen

Athen (dpa) - In Athen gehen heute die Kontrollen der Geldgeber weiter. Die Troika von EU, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds soll am späten Vormittag den konservativen griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras treffen. Wie die dpa aus Regierungskreisen erfuhr, geht es dabei erneut um das neue 11,5 Milliarden Euro Sparpaket, das die Geldgeber fordern. Damit soll das Budgetdefizit bis Ende 2014 unter drei Prozent der Wirtschaftsleistung gedrückt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil