10. September 2012

Troika zweifelt an Teilen des Athener Sparprogramms

Athen (dpa) - Das griechische Sparprogramm im Umfang von gut 11,5 Milliarden Euro stößt bei der Geldgeber-Troika auf Skepsis. Die Höhe der Einnahmen aus der Bekämpfung der Steuerhinterziehung wird nach dpa-Informationen als unsicher eingestuft. Auch die Pläne für einen schlankeren Staat gelten als unsicher. Am Mittag will Regierungschef Antonis Samaras sich dazu mit der Troika treffen. Die Verhandlungen sollen in den nächsten Tagen fortgesetzt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil