30. Dezember 2013

Trotz Anschlägen in Wolgograd: Bach rechnet mit sicheren Spielen

Lausanne (dpa) - Trotz der verheerenden Terroranschläge in Wolgograd rechnet der Chef des Internationalen Olympischen Komitees Thomas Bach mit sicheren Winterspielen in Sotschi. Er habe volles Vertrauen, dass die russischen Behörden für sichere Spiele im Februar sorgen werden. Bach habe Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Brief seine Anteilnahme wegen der «feigen und hinterhältigen» Anschläge ausgedrückt, teilte das IOC weiter mit. Bei den Terrorakten waren in der rund 700 Kilometer von Sotschi entfernten Stadt mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil