15. Januar 2013

Trotz Atomausstiegs sinkt deutscher CO2-Ausstoß

Berlin (dpa) - Trotz des Atomausstiegs und eines weiter hohen Kohlestromanteils sind die klimaschädlichen Kohlendioxid-Ausstöße in Deutschland zurückgegangen. Im Jahr 2011 habe es einen Rückgang um 27 Millionen Tonnen Kohlendioxid um 2,9 Prozent gegeben, teilten Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt mit. Insgesamt wurden die klimaschädlichen Emissionen seit 1990 um fast 27 Prozent gemindert. Bundesumweltminister Peter Altmaier sagte, die Trendentwicklung zeige trotz allen Erfolgs, dass das Klimaziel der Bundesregierung von minus 40 Prozent bis zum Jahr 2020 zusätzliches Handeln erfordere.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil