17. Mai 2012

Trotz Verbots «Blockupy»-Proteste gegen Banken - Auftakt friedlich

Frankfurt/Main (dpa) - Zum Auftakt der sogenannten Blockupy-Aktionstage gegen Banken und europäische Sparpolitik sind die befürchteten Krawalle in Frankfurt zunächst ausgeblieben. Bei der Räumung eines Protest-Camps vor der Europäischen Zentralbank (EZB) kam es gestern vereinzelt zu Rangeleien. Trotz des gerichtlich bestätigten Demonstrationsverbots protestierten aber Hunderte Aktivisten des «Blockupy»-Bündnisses. Insgesamt wurden von der Polizei mehr als 150 Menschen vorübergehend festgesetzt. Morgen sollen die Aktionen fortgesetzt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil