10. Oktober 2015

Trotz gelockerter Vorgaben noch Hürden für Bankkonten für Flüchtlinge

Frankfurt/Main (dpa) - Die Eröffnung eines Bankkontos für Flüchtlinge ist trotz der gelockerten Vorgaben der Finanzaufsicht Bafin nach wie vor kein Selbstläufer. Große Institute halten sich weiterhin zurück und verweisen auf internationale Regeln zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung. Einfacher ist es für Asylbewerber bei Volksbanken und Sparkassen, obwohl auch dort nicht alle Hürden überwunden sind, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil