19. April 2017

Tuchel verärgert über verspätete Bus-Abfahrt: «Nicht gut angefühlt»

Monaco (dpa) - Der Trainer von Borussia Dortmund Thomas Tuchel hat sich kurz vor dem Champions-League-Rückspiel gegen den AS Monaco verärgert über die Verzögerung bei der Anreise seines Teams geäußert. Die Viertelstunde, die die Mannschaft im stehenden Bus gesessen habe, habe dafür gesorgt, «dass keiner mehr an Fußball gedacht hat», sagte Tuchel beim TV-Sender Sky. Die Polizei hatte den BVB-Mannschaftsbus ohne Angaben von genauen Gründen vom Hotel verspätet losfahren lassen. Der Anpfiff des Viertelfinales verzögert sich deswegen um fünf Minuten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Deutsche Autos

Nach dem Dieselskandal geraten die deutschen Autohersteller wegen vermuteter Kartellabsprachen weiter unter Druck. Würden Sie trotzdem noch deutsche Autos kaufen?

UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil