04. Oktober 2012

Türkei feuert nach Granatenangriff erstmals auf Ziele in Syrien

Istanbul (dpa) - Eskalation im Syrien-Konflikt: Wenige Stunden nach einem Granatenangriff auf ein türkisches Grenzdorf hat die türkische Armee erstmals Ziele in Syrien angegriffen. Der Einsatz sei eine Reaktion auf eine Attacke syrischer Regierungstruppen, bei der fünf Türken getötet wurden, ließ der türkische Ministerpräsident Erdogan mitteilen. International löste die Ausweitung des Konflikts Besorgnis aus. Die Nato nannte den Angriff auf das türkische Dorf einen Bruch internationalen Rechts und eine Sicherheitsbedrohung für den Verbündeten Türkei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil