04. Oktober 2012

Türkei plant nach Beschuss befristete Militäreinsätze in Syrien

Ankara (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat das Parlament um die Billigung von Militäreinsätzen gegen Syrien ersucht. Bei einem syrischen Granatenangriff das türkische Grenzdorf Akcakale waren gestern fünf Menschen getötet worden. Bei türkischen Angriffen auf syrische Ziele starben nach Informationen des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira insgesamt 34 Menschen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere Politiker weltweit mahnten beide Länder zur Besonnenheit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil