04. Oktober 2012

Türkei schaltet nach syrischem Beschuss UN-Sicherheitsrat ein

Ankara (dpa) - Nach dem syrischen Angriff auf ein türkisches Grenzdorf mit fünf Toten hat die Türkei den UN-Sicherheitsrat eingeschaltet. Das höchste UN-Gremium wurde in einem Brief aufgefordert, die syrische Aggression zu stoppen. Die Attacke sei ein Vorstoß gegen das internationale Recht und ein Angriff auf den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit. Der UN-Sicherheitsrat möge die notwendigen Schritte unternehmen, um die aggressive Haltung Syriens zu beenden, verlangte Ankara.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil