04. Juli 2014

Twitter-Account der israelischen Streitkräfte gehackt

Tel Aviv (dpa) - Unbekannte haben kurzzeitig den Twitter-Account der israelischen Streitkräfte übernommen. Sprecher Peter Lerner räumte den Vorfall ein und entschuldigte sich für inkorrekte Tweets. Nach Angaben der Tageszeitung «Haaretz» steckte hinter der Hacker-Attacke die sogenannte «Syrian Electronic Army». Über den Account der israelischen Streitkräfte verbreiteten die Aktivisten demnach Mitteilungen wie «Lang lebe Palästina» und «Warnung: Möglicher Austritt von Radioaktivität nach dem Einschlag zweier Raketen in der Nuklearanlage in Dimona». Die Tweets wurden binnen Minuten gelöscht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil