14. April 2014

Twitter verhandelt mit türkischen Regierungsbehörden

Istanbul (dpa) - Der Kurzmitteilungsdienst Twitter sucht in Gesprächen nach einer Lösung für den Streit mit der türkischen Regierung. Vertreter des US-Unternehmens hätten in Ankara Verhandlungen mit Telekombehörden begonnen, berichtete das türkische Staatsfernsehen TRT. Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hatte Twitter noch am Wochenende Steuerhinterziehung vorgeworfen. Nach immer neuen Korruptionsvorwürfen im Internet hatte Erdogan Twitter vor den Kommunalwahlen Ende März blockieren lassen. Schätzungsweise zehn Millionen Türken nutzen Twitter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil