20. Juli 2012

UN-Beobachtermission in Syrien für 30 Tage verlängert

New York (dpa) - Die UN-Beobachtertruppe bleibt für weitere 30 Tage in Syrien - trotz der eskalierenden Gewalt. Es ist die letzte Chance für die Mission: Sollten die Waffen anschließend nicht schweigen, werden die Beobachter abgezogen. Das beschloss der UN-Sicherheitsrat in New York einstimmig. Die Entscheidung erfolgte einen Tag nach dem russisch-chinesischen Doppelveto gegen eine westliche Resolution, die erstmals auch erste Wirtschaftssanktionen gegen Syrien gebracht hätte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil