19. August 2013

UN-Chemiewaffenexperten beginnen Arbeit in Syrien

Damaskus (dpa) - UN-Experten wollen heute mit der Untersuchung angeblicher Giftgaseinsätze in Syrien beginnen. Regierung und Rebellen werfen sich gegenseitig vor, die international geächteten Waffen eingesetzt zu haben. Das Team soll drei Orte untersuchen, an denen angeblich Chemiewaffen eingesetzt worden waren. Die Opposition behauptet, das Regime von Präsident Baschar al-Assad habe in über zehn Fällen Giftgas verwendet. Die Regierung bezichtigt dagegen die Rebellen, sie hätten Chemiewaffen benutzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil