21. März 2014

UN: Deutschland ein Hauptziel für Asylbewerber - 70 Prozent Zunahme

Genf (dpa) - Deutschland ist wieder zu einem Hauptziel für Asylsuchende geworden: Erstmals seit den 90er Jahren sind 2013 in der Bundesrepublik wieder mehr Asylanträge gestellt worden als in jedem anderen westlichen Land. Die Zahl stieg gegenüber dem Vorjahr um 70 Prozent auf 109 600. Sie lag damit deutlich über dem Durchschnitt der EU-Staaten. Deutschland sei weit vor den USA, Frankreich und Schweden zum größten Aufnahmeland für Asylbewerber unter allen 44 Industrienationen geworden, erklärte das UN-Flüchtlingshilfswerk.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil