27. Februar 2017

UN-Generalsekretär Guterres brandmarkt Populismus

Genf (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat vor wachsendem Populismus gewarnt. «Wir sehen immer öfter das perverse Phänomen von Populismus und Extremismus», sagte Guterres zum Auftakt der Sitzung des Menschenrechtsrats in Genf. Populismus und Extremismus verstärkten sich gegenseitig, durch Rassismus, Fremdenhass, Antisemitismus, antimuslimischen Hass und andere Formen der Intoleranz. Das Gremium soll die Menschenrechte überwachen. Es nimmt jedes Land der Welt unter die Lupe und kann unabhängige Berichterstatter bestellen, die die Lage dort gesondert untersuchen. 

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil