30. Dezember 2012

UN-Generalsekretär bedauert Tod vergewaltigter Inderin

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sein «tiefes Bedauern» über den Tod der von mehreren Männern vergewaltigten Inderin ausgedrückt. Außerdem verurteilte Ban die Tat, Gewalt gegen Frauen dürfe nie hingenommen, nie entschuldigt, nie toleriert werden. Jedes Mädchen und jede Frau habe ein Recht darauf, respektiert, gewürdigt und geschützt zu werden. Gleichzeitig lobte er die indische Regierung dafür, sich um mehr Sicherheit von Frauen zu bemühen. Die Leiche der Frau ist nach Indien gebracht und dort verbrannt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil