31. Dezember 2012

UN-Generalsekretär entsetzt über Gewalt in Pakistan

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich «entsetzt» über die zunehmende Gewalt von Terroristen in Pakistan geäußert. Insbesondere habe er die fortgesetzten Angriffe auf religiöse Minderheiten verurteilt, bei denen zuletzt gestern rund 20 schiitische Pilger getötet worden waren, teilte ein Sprecher Bans mit. Auch die Ermordung von 21 von Taliban-Kämpfern entführten Sicherheitskräften verurteilte der UN-Chef scharf. Die Hintermänner dieser grausamen Taten müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil