28. Juli 2012

UN-Konferenz zu Waffenhandelsabkommen gescheitert

New York (dpa) - Die UN-Konferenz für ein weltweites Abkommen zum Waffenhandel ist gescheitert. Der Präsident der Konferenz, der Argentinier Roberto Garcia Moritán, beendete das Ringen um einen Entwurf mit der Begründung, dass er keinen Konsens erkennen könne. Der fast vierwöchige Verhandlungsmarathon war bis Mitternacht New Yorker Zeit terminiert. Wann und wo die Beratungen über den Text fortgesetzt werden, ist nicht bekannt. Der letzte Entwurf soll aber als Grundlage für die nächste Runde dienen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil