12. November 2014

UN-Sicherheitsrat verlängert Mandat für Bosnien-Herzegowina

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat das Mandat der Friedenstruppe Eufor in Bosnien-Herzegowina um ein Jahr verlängert. Erstmals enthielt sich bei der Abstimmung in New York die Vetomacht Russland der Stimme. Die EU-Mission Eufor war 2004 ins Leben gerufen worden, um die Sicherheit in Bosnien-Herzegowina und die Umsetzung des 1995 zur Beendung des Bosnien-Krieges geschlossenen Friedensvertrags von Dayton zu überwachen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil