16. August 2013

UN-Sicherheitsrat verurteilt Gewalt in Ägypten

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat die Gewalt in Ägypten verurteilt. Alle Parteien wurden aufgerufen, die «Aggressionen» einzustellen, wie Argentiniens Vertreterin Maria Cristina Perceval als derzeitige Ratspräsidentin mitteilte. Aus ihrer persönlichen nationalen Sicht verurteilte sie den Sturz von Präsident Mohammed Mursi durch das Militär und sprach von einem «Staatsstreich». Die Eskalation mit mehr als 600 Toten war durch die gewaltsame Räumung von zwei Protestlagern der Mursi-Anhänger in Kairo ausgelöst worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil