30. Juli 2012

UN rufen zum Schutz der Zivilisten bei Kämpfen in Syrien auf

New York (dpa) - Die UN haben die syrischen Konfliktparteien aufgerufen, bei ihren Gefechten Zivilisten zu schonen. Angesichts der schweren Kämpfe in Städten wie Aleppo und Damaskus forderte UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos zugleich freien Zugang für Hilfsorganisationen in die Kampfgebiete. Nach deren Schätzungen sind in den vergangenen Tagen 200 000 Menschen allein aus der umkämpften Wirtschaftsmetropole Aleppo geflohen. Niemand wisse aber, wie viele Zivilsten in den Kampfgebieten festsitzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil