16. Juli 2012

UN starten Kampagne gegen organisierte Kriminalität

Wien (dpa) - Die UN-Behörde für Drogen- und Verbrechensbekämpfung hat eine weltweite Kampagne gegen das organisierte Verbrechen gestartet. Wie die UNODC in Wien mitteilte, liegt der geschätzte Umsatz mit illegalen Gütern im Jahr bei 870 Milliarden Dollar. Die Kampagne soll im Internet und im Fernsehen verbreitet werden. Unter anderem seien Videos in mehreren Sprachen, Poster und eine Reihe von Datenblättern vorbereitet. Damit sollen die Gefahren dargestellt werden, die das organisierte Verbrechen für den Frieden, die Sicherheit und den Wohlstand bedeutet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil