19. April 2012

UN und Syrien vereinbaren Regeln für Beobachter-Einsatz

Genf (dpa) - Die UN und die Regierung in Damaskus haben sich auf die Regeln des Einsatzes der UN-Beobachter in Syrien geeinigt. Das teilte der Sprecher des internationalen Syrien-Beauftragten Kofi Annan mit. Mitarbeiter Annans würden mit Vertretern der Opposition ähnliche Gespräche über die mit dem Beobachtereinsatz verbundenen Pflichten ihrer bewaffneten Gruppierungen führen. Gegner des syrischen Regimes aus Homs forderten die UN-Beobachter dringend auf, ihre Stadt zu besuchen. Homs stehe immer noch unter Beschuss.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil