08. Mai 2012

US-Aktien dämmen Verluste im späten Handel ein

New York (dpa) - Dank einer Erholung im späten Handel haben die wichtigsten US-Indizes ihre Verluste deutlich eindämmen können. Belastet durch die unsichere politische Lage in Griechenland und Sorgen um die Fortsetzung des Sparkurses in der Eurozone war der S&P-500-Index mit 1347 Punkten zuvor zeitweise auf den tiefsten Stand seit März abgerutscht. Auch der Dow Jones ging mit einem Minus von 0,59 Prozent auf 12 932 Punkte bereits deutlich von seinem Tagestief erholt aus dem Handel. Der Euro erholte sich im New Yorker Handel wieder über der Marke von 1,30 US-Dollar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil