19. Mai 2015

US-Behörde: Entgleister Amtrak-Zug wurde nicht von Schüssen getroffen

Philadelphia (dpa) - Das Bahnunglück in der US-Stadt Philadelphia ist nach ersten Ermittlungen nicht durch Schüsse auf den Zug ausgelöst worden. Es gebe keine Beweise dafür, dass die Windschutzscheibe des am vergangenen Dienstag entgleisten Amtrak-Zuges von einer Kugel getroffen worden sei, teilte die Transportsicherheitsbehörde NTSB mit. Es sei aber möglich, dass ein anderes Objekt die etwa faustgroße Bruchstelle in der Scheibe verursacht habe. Unklar sei auch noch, ob der mögliche Einschlag zu dem Unglück beigetragen habe. Bei dem Unglück wurden acht Menschen getötet und mehr als 200 verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil