24. Oktober 2013

US-Botschafter wegen Handy-Affäre einbestellt

Berlin (dpa) - Der US-Botschafter muss wegen der möglichen Überwachung des Kanzlerin-Handys bei Außenminister Guido Westerwelle vorsprechen. Westerwelle bestellte John B. Emerson ein. Außerdem wird sich das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages heute mit dem Fall befassen. Wer die Kanzlerin abhöre, der höre auch die Bürger ab, sagte der Vorsitzende des Gremiums, Thomas Oppermann. Die Bundesregierung hat Hinweise, dass der US-Geheimdienst das Handy von Kanzlerin Angela Merkel abgehört hat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil