26. Dezember 2014

US-Drohnen töten in Pakistan sieben islamistische Kämpfer

Islamabad (dpa) - Bei zwei US-Drohnenangriffen in Nordwest-Pakistan sind nach Angaben des dortigen Militärs und Geheimdiensts sieben islamistische Kämpfer getötet worden. Ihre Identität habe nicht eindeutig bestimmt werden können, es seien aber Usbeken unter ihnen gewesen, hieß es. Es war der zweite Drohnenangriff seit dem Taliban-Massaker an mehr als 130 Schulkindern in Peshawar Anfang Dezember. Dort hob die Polizei zudem ein Geheimhospital zur Versorgung verwundeter Aufständischer aus. Dabei wurden 35 Menschen festgenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil