23. Juli 2013

US-Generalstabschef warnt vor Kosten eines Einsatzes in Syrien

Washington (dpa) - US-Generalstabschef Martin Dempsey hat in einem Brief an den Senat Szenarien für einen Militäreinsatz in Syrien aufgelistet - mitsamt der zu erwartenden Milliardenkosten. Die Optionen im Kampf gegen das Regime Assad reichten von der Ausbildung der Rebellenarmee über die Errichtung einer Flugverbotszone bis zu gezielten Militärangriffen, berichteten US-Medien. Dempsey warnte, der Kollaps des alten Regimes könne auch zur Folge haben, dass anstelle einer Opposition Extremisten die Kontrolle übernehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil