01. März 2013

US-Haushaltsstreit eskaliert - zwei Gesetze abgelehnt

Washington (dpa) - Im US-Haushaltsstreit hat der Senat zwei Gesetzesvorhaben der beiden großen Parteien abgelehnt. Damit sieht es so aus, als ob die automatischen Kürzungen über alle Ressorts hinweg von heute an greifen. Die Demokraten hatten ein Gesetz vorgeschlagen, das vor allem Steuern von Besserverdienern erhöhen wollte. Die Republikaner wollten an den vorgesehenen Milliardenkürzungen festhalten, aber dem Präsidenten freiere Hand darüber geben, welche Ausgaben gekürzt werden sollen. Die Kürzungen belaufen sich allein für dieses Jahr auf rund 85 Milliarden Dollar .

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Reisegepäck

Haben Sie auch schon einmal Gepäck bei einer Flugreise verloren?

Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil